Smartphone Apps Abo Falle – wie schütze ich mich.

Wie funktioniert die Abo Falle?

Jeder der ein Smartphone hat nutzt natürlich auch Apps. Damit diese kostenlos angeboten werden können, sind sie
über Werbung finanziert. Leider nutzen einige Betreiber, diese durchaus sinnvolle Art der Kostendeckung aus
und platzieren Abo Fallen dahinter. Klickt man aus Interesse oder Zufall darauf, hat man ein Abo abgeschlossen.

 

Wie finde ich heraus ob ich in die Abo Falle getappt bin?
Durchsuche deine Mobilfunkrechnung nach Stichwörtern wie Mehrwertdienste, Drittanbieter oder Fremdanbieter.

 

Es hat mich erwischt, was jetzt?
Kontaktiere deinen Mobilfunkanbieter und verlange dass das der Dienst sofort gekündigt wird.
Laut dem  Urteil des Landgerichts Potsdam vom 26.11.2015 muss der Kunde nicht mehr selbst beim Drittanbieter kündigen, sondern es genügt wenn er es seinem Provider kund tut.
Manche Mobilfunkbetreiber weigern sich dennoch und verweisen weiterhin gerne an den Fremdanbieter.
Berufe dich in solchem auf das Urteil! Sollte dich das nicht weiterbringen kannst du dich dennoch oder auch zusätzlich
an den Abo Anbieter wenden. Viele der Anbieter haben mittlerweile entsprechende Formulare auf ihren Webseiten publiziert.
Die Verbraucherzentrale NRW hat dazu Musterschreiben erstellt.
Musterbrief Volljährige
Musterbrief Minderjährige
Bericht der Verbraucherzentrale

 

Kann ich der Abofalle vorbeugen oder diese für die Zukunft verhindern?
Ja.Richte eine Drittanbieter- bzw.  Mehrwertdiensteabietersperre ein.
Die Drittanbietersperre kannst du kostenlos entweder über die Telefonhotline oder den Kundenlogin deines Mobilfunkbetreibers einrichten.
Vorsicht! Die Drittanbietersperre ist für zukünftige, nicht aber für bereits bestehende Abos wirksam.
Diese müssen gesondert gekündigt werden.
Und, gesperrt ist gesperrt! Wurde die Sperre aktiviert kannst du auch keine neuen gewollten Abos für Spiele, Nachrichten etc. abschließen.

 

Bekomme ich mein bezahltes Geld zurück?
Das hängt davon ab wie gut du nachweisen kannst kein Abo gewollt zu haben und wie kulant sich der Anbieter zeigt.

 

Diesen Beitrag teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.