EU-Roaming. Was muss ich wissen?

Ab dem 15.06.2017 tritt die EU-Roaming Richtlinie in Kraft.
Das bedeutet das du innerhalb der Europäischen Union, zu gleichen Konditionen, wie im Heimatland,
über dein Mobiltelefon telefonieren, SMS versenden und mobil surfen kannst. Es gibt dabei einiges zu beachten.

Für welche Länder gilt die Verordnung?

Sie gilt für alle 28 EU Staaten, sowie Lichtenstein, Norwegen und Island. Auch für Großbritanien solange es noch in der EU ist.
Länder wie z.B. Schweiz, Türkei, Bosnien, San Marino, Andora zählen nicht dazu.
Um ungewollte Kosten zu vermeiden sollten Grenzreisende die Mailbox-Weiterleitung ausmachen oder sogar Netzauswahl auf manuell umstellen und das
Datenroming deaktivieren. Manche Mobilfunkprovider sind großzügig und haben auch nicht EU-Länder in den Tarif mit dazugenommen.

 

Welche Ausnahmen gibt es?

Tarife die kein Roaming im oder nur bestimmtes Volumen im Ausland erlauben, sind weiterhin gültig.
Schaue am besten im Vertrag nach oder erkundige dich bei deinem Provider.

Für Schiffsreisende z.B. bei Kreuzfahrten, die sich über das Bord-Funknetz des Schiffes, auch innerhalb der EU, einwählen,
ist das EU-Roaming nicht bindend. Ein Bord-Funknetz, wird über Satelit betrieben und zählt nicht als Mobilfunknetzt!
Schalte auch hier Datenroaming und automatische Mobilfunkeinwahl aus bzw. frag beim Reiseveanstalter nach.

 

Wie lange darf ich das Handy im EU-Ausland nutzen?

Um zu verhindern das Verbraucher sich in einem anderen EU-Land eine SIM Karte kaufen, mit der Sie Heimatland
günstiger telfonieren und surfen könnten und eine übermässige Nutzung zu unterbinden, gilt eine sogennante Fair-Use-Grenze.
Es gibt hier keine klare Begrenzung, wie hoch diese ist. Der Mobilfunkanbieter darf einen Aufschlag berechnen, muss diesen aber vorher ankündigen.
Als Fausregel gilt, wer über einen Zeitraum von 4 Monaten sich länger als 2 Monate im Ausland aufhält.

 

Was passiert wenn ich vergesse mein Handy umzustellen und es sich in ein Mobilfunknetz außerhalb der EU-Roaming Zone einwählt?

Für das mobile Datenroming gibt es eine weltweit gültige Kostengrenze von ca. 60€. Überschreitest du diese, wird die Datenverbindung automatisch
gestoppt. Du musst dann erst zustimmen, falls du trotzdem weiter surfen möchtest.

 

Diesen Beitrag teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.